Donnerstag, 23. November 2017

Ettlingen


Ich hatte heute zwei Termine in der Nachbarstadt Ettlingen. Danach habe ich den restlichen Urlaubstag genutzt um etwas spazieren zu gehen. Ettlingen hat schöne Stellen. Vor allem im Altstadtbereich an der Alb entlang.
Auf jedenFall konnte ich so der Versuchung widerstehen und das Wollgeschäft zu stürmen.


Dieses alte Holzkreuz steht nicht weit von St. Martin in einem verwilderten Garten. Ich habe es schon im Mai fotografiert aber jetzt fällt es besser auf.

An der Fassade von St. Martin ist auch ein Holzkreuz, gut an einer Kirche macht das Sinn.

Danach bin ich dann einen anderen Weg zurück zum Bahnhof gegangen. Entlang der Alb wirklich schön.






Der Schildhalterin-Brunnen. Ich habe im Mai schon mal von ihm berichtet. Heute habe ich mir den Brunnen mal näher angeschaut. Ich finde ihn wunderschön.









Um die Mittagszeit habe ich dann den Bahnhof erreicht. Ich fand grade rechtzeitig, da es dann doch wolkiger wurde.



 In dem Park vorm Bahnhof stehen auch einige Kunstwerke. Ich habe den Eindruck, dass die Stadt Ettlingen sehr auf Ästhetik setzt. Wobei bei dem größeren Kunstwerk weiß ich nicht, was ich damit anfangen soll.


Eine Behindertenwerkstatt hat Ettlingen ein Herz geschenkt. Das Herz haben die Behinderten bemalt. Ich finde es sehr schön. Damit kann ich schon eher etwas anfangen...


Im Stadtpark am Bahnhof stehen noch die Zwillingsskulpturen.




In zwei Wochen muss ich noch einmal hin. Ich weiß nur noch nicht, ob ich dann wieder eine kleine Tour mache.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen