Dienstag, 29. November 2016

Stressball

Ich habe mir einen Stressball gemacht. Der wird garantiert nicht platzen und sein innerstes verstreuen, wenn er zu sehr gedrückt wird. Auch wird er sich darüber freuen und lächeln.


Samstag, 26. November 2016

Frühstücksbrettchen

Heute habe ich Frühstücksbrettchen bemalt. Ich bin von der Brandmalerei begeistert und werde das weiter vertiefen. Ich liebe es zu gestalten. 


Grisu ist für den kleinen Feuerwehrmann (Sohn) einer Freundin. Die Vorlage habe ich aus dem Internet und auf das Brettchen übertragen, dann das ganz mit einem Brandmalkolben nachgezeichnet. 

Zitat Grisu: "ich werde Feuerwehrmann!"



Natürlich brauchte ich ein Frühstücksbrettchen passend zu meiner Queentasse. Auch hier habe ich das Logo (Design von Freddie Mercury) aus dem Internet und auf das Brettchen übertragen. Die feinen Linien mit dem Brennkolben nachzuzeichnen war eine Geduldssache aber für mich hat es sich gelohnt. Am einfachsten war der Phönix, die beiden Feen, der Krebs und die beiden Löwen waren schon schwieriger, da die Linien extrem fein sind. Nach der Arbeit fast zu schade um es zu benutzen. Dennoch wird es morgen eingeweiht.

Samstag, 19. November 2016

Socken nach Birgit Freyer

Ich habe ein Paar Socken fertig. Die Anleitung Rainbow stammt von Birgit Freyer. Die ist sehr schön und ich werde sie noch mal stricken, bestimmt nicht nur einmal. Ich habe die Top Down gestrickt und  nun werden auch meine Fersen besser. Ich habe eine weiche High Twist gewählt, die von Kunst auf Wolle gefärbt wurde.


Sonntag, 13. November 2016

Smiley

Noch ein winziges Ufo ist fertig. Ein Smiley für eine Freundin. Sie liebt grün, darum ist der Smiley n Apfelgrün.


vom Ufo zum fertigen Objekt

Ich stricke und häkle viel und gerne. Aber es sammeln sich immer wieder UFO´s an. Gestern habe ich zwei davon fertig bekommen.

Ich habe ein für mich neues Häkelmuster ausprobiert. Daraus habe ich dann Handstulpen gesträkelt. Die Schuppen und der Rand sind gehäkelt und der Rest gestrickt. Die Wolle ist von Kunst auf Wolle.



Die Skistulpen sind für eine Kollegin. Das Muster habe ich selbst entworfen, die Wolle stammt auch von Kunst auf Wolle. Es handelt sich um eine Wunschfärbung.


Da der Winter, wie alle Jahre wieder, so langsam die Natur sehr kalt werden lässt, muss natürlich was warmes her. Den Loop habe ich gehäkelt und er ist auch als Mütze verwendbar. Ich stehe auf die Kombination von grün und Pink und stehe jetzt einfach mal dazu. Die Struktur entsteht durch die Reliefmaschen.


Nun hätte ich doch fast die Stinos von vorletzter Woche vergessen. Schön weiche bunte Merinowolle von Trolli im Rausch der Farben gefärbt. Da wäre jedes Muster zu viel gewesen.






Freitag, 28. Oktober 2016

Aufenthalt in der Heide

Ich war längere Zeit fort. Nun, da ich wieder zu Hause bin, berichte ich etwas darüber.

Ich war zur Erholung ein paar Wochen in Bad Bodenteich. Dort habe ich auch Ausflüge gemacht. Es war so entspannt und ich habe es sehr genossen.

Den See in Bad Bodenteich habe ich alleine 'erobert'. Vor allem abends, bei untergender Sonne, war er wunderschön. Es gab dort wunderschöne Stellen. 


Ich war in Uelzen, da ich den Hundertwasserbahnhof sehen wollte. Es war großartig. Keine Säule gleicht der anderen, jeder Winkel ist anders. Selbst die Toilette ist ein Kunstwerk. Der Bahnhof ist beeindruckend und was ihn noch besonders macht, er ist das letzte zu Hundertwassers Lebzeiten gebaute Werk des Künstlers. Er starb auf dem Weg zur Einweihung.


Sonntag Vormittag habe ich einen kleinen Spaziergang in der Bodenteicher Heide gemacht. Ich fand es total schön und spannend Heide in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen. Als Floristin habe ich sie in Grabschalen gepflanzt und verkauft. Dabei ist es eine so schöne Pflanze.

Hier einige Impressionen der Bodenteicher Heide. Zum Glück wusste ich da noch nicht, dass es dort Wölfe gibt. Sonst wäre ich nicht dort spazieren gegangen...



Einige Wochen später war ich in Lüneburg. Auch dieser Nachmittag war sehr entspannt. Die Temperaturen und das Wetter waren allerdings schon herbstlich. 

Ich habe mir aus einem 'Seifengschäfterl' ein paar Seifen mitgebracht. Ich stehe auf schöne Düfte und handgemachte Seifen. 

Lüneburg selbst ist wunderschön. Leider war die Zeit zu kurz aber ich möchte noch einmal hin fahren. Dann bin ich hoffentlich auch mobiler. Ich wusste gar nicht wie lange sich so ein Bänderriss hinziehen kann, auch wenn es nur ein Anriss ist. Naja, viel schonen konnte ich das Knie auch nicht. Aber das ist eine andere Geschichte. 

Auch in Lüneburg habe ich Fotos gemacht... Ich glaube der Innenhof vom Rathaus (Foto unten rechts) war auch eine Kulisse für die ARD Serie Rote Rosen.





Montag, 10. Oktober 2016

Smileys im Accord

Ich häkel zur Zeit kleine Smileys. Bisher hat es keiner der kleinen Grinsgesichter auf ein Foto geschafft. Jetzt habe ich mal vier gebunkert und ein Foto gemacht, bevor die wieder weg sind.