Sonntag, 15. Januar 2017

Tücher, Tücher und ein wahrer Tücherrausch

Ich liebe Tücher und stricke sie auch sehr gerne. Zur Zeit bin ich wohl wieder im Tücherrausch. Im Forum der Handarbeitsfrau wird aktuell ein Tuch-KAL gestrickt. Es ist eine Aktion um Anfängern in Sachen Tuch stricken weiter zu helfen.
Da ich kein Anfänger mehr bin, ist es für mich einfach nur Spaß. Ich habe mal zwei Versionen angestrickt. Einmal mit gefachter Wolle und eins aus Sockenwolle.


gefachtes Garn mit Glitzerfaden


Sockenwolle "Wildes Würmchen" aus Sonja´s Wollanstalt

Mein erstes Tuch in diesem Jahr ist fertig. Es ist ein LazyNirva nach der gleichnamigen Anleitung von Birgit Freyer. Ich habe es nicht das erste Mal gestrickt und wieder werde ich es nicht behalten. Aber ein Geschenk, das man sich vom Herzen reißt, kommt wirklich von Herzen.

Die Wolle hat übrigens Kunst-auf-Wolle gefärbt. Sie macht das so schön nur leider wird sie das Tuch nicht in real sehen. Unser Treffen ist leider zu spät. Aber ich werde bestimmt noch eins aus der Filigrano stricken.


Ich habe auch schon ein weiteres Tuch in Planung. Das Anfängertuch wird eher nebenbei entstehen.
In Planung habe ich noch ein Halbrundtuch, das etwas anders gestrickt wird. Ich freuemich schon richtig drauf. Aber ohne die passende Wolle muss ich erst mal warten.

Die Wartezeit vertreibe ich mir mit Handstulpen. Die Handstulpen die ich aktuell trage, habe ich schon im zweiten Jahr in Nutzung. Das geht gar nicht ;-). Ich brauche neue...

Sonntag, 1. Januar 2017

Ein Gutes neues Jahr und ein erstes fertiges Teil

Hallo,
ich wünsche allen Lesern ein gesundes, friedliches 2017!


Heute morgen ist meine Mütze fertig geworden. Ich habe eine Loop Anleitung von Birgit Freyer für das Bündchen verwendet und den Rest in der Form einer Wurmmütze gestrickt. 




Ich bin noch müde vom nächtlichen feiern und werde ins Bett gehen. Eigentlich macht mir das "eine Nacht durchmachen" nichts aus. Aber irgendwie habe ich in den letzten Wochen nie genug geschlafen.  

Samstag, 31. Dezember 2016

Guten Rutsch


Hoffentlich gehen all eure Wünsche in Erfüllung. 


Für mich steht meine Gesundheit an erster Stelle. Das ist meine wichtigste Aufgabe für 2017. Natürlich werde ich weiterhin viel stricken. Vielleicht gibt es hier auch andere Dinge zu lesen aber ich habe da noch keine genauen Pläne.

2016 war im allgemeinen kein gutes Jahr. Schon allein wegen der vielen verstorbenen Idole. Aber auch (vor allem) Anschläge und Krieg haben das Jahr nicht gut werden lassen.

Geben wir 2017 die Chance das beste Jahr unseres Lebens zu werden. Ich wünsche uns allen, dass wir friedlich unsere Freiheit genießen können.

Ich werde das Jahr mit einer Konzertaufzeichnung meiner Lieblingsband abschließen und mit selbst gebackenen Brötchen den Abend genießen.

Wie nehmt ihr Abschied vom alten und feiert das neue Jahr? Habt ihr auch Rituale? Wenn ihr Lust habt, dann schreibt was ihr so zu Silvester macht in einen Kommentar.

Samstag, 24. Dezember 2016

Frohe Weihnachten und ein Loop

Ich wünsche allen Bloglesern

 Frohe Weihnachten


Ich habe hier nicht viel geschrieben, da ich dieses Jahr etwas spät mit dem Weihnachtsgeschenk dran war. Aber es ist noch fertig geworden. Gestrickt aus einer schönen Kunst-auf-Wolle Färbung wird dieser Loop hoffentlich Freude machen. Die Anleitung Amitola stammt von Birgit Freyer.


So, nun werde ich den heiligen Abend genießen und ein wenig stricken.

Samstag, 10. Dezember 2016

Freitagsbummel

Ich musste gestern nachmittag nach Ettlingen. Das Wetter war schön trocken und ich habe auf dem Weg zu dem Fachgeschäft, wo ich hin musste, einen Abstecher an die Alb gemacht. Die Alb fließt durch Ettlingens Altstadt durch. In den kleinen Gassen der Stadt gibt es noch Fachwerkhäuser und wirklich schmucke Ecken. Auf den Bildern ist der Blick von der Kirche St. Martin aus zu sehen.



Ich finde es klasse, dass es so schöne alte Städtchen gibt. Ich hatte nicht viel Zeit und noch ein weiteres Ziel. Ich hatte von einem Wollgeschäft gelesen, in der Nähe von dem Fachgeschäft wo ich eigentlich hin musste. Da ich inzwischen etwas mobiler geworden bin, wollte ich es einfach mal austesten, etwas weiter zu gehen.
Ja, da ist es dann passiert. Im Wollgeschäft wurde ich von einer sehr heimtückischen Springwolle attackiert. Die hat es sich sofort und unwiderruflich in meinem Rucksack breit gemacht. Dabei wollte ich nur Baumwollgarn für Smileys und Glöckchen kaufen.

Um etwas Wolle reicher und entsprechend Geld ärmer bin ich dann in Richtung Bahnhof marschiert - naja, wohl eher gegangen. Dann ging auch schon die Sonne unter und der braune und kahle Wald verfärbte sich rot. Wunderschönes Farbenspiel... Das erste Bild habe ich auf dem Weg zum Bahnhof aufgenommen. Das zweite Bild mit Blick auf den Bismarck Turm habe ich einige Minuten später vom Bahnhof aus aufgenommen. Wenn ich im Frühjahr wieder hin muss, nehme ich die analoge Kamera mit.



Dienstag, 29. November 2016

Stressball

Ich habe mir einen Stressball gemacht. Der wird garantiert nicht platzen und sein innerstes verstreuen, wenn er zu sehr gedrückt wird. Auch wird er sich darüber freuen und lächeln.


Samstag, 26. November 2016

Frühstücksbrettchen

Heute habe ich Frühstücksbrettchen bemalt. Ich bin von der Brandmalerei begeistert und werde das weiter vertiefen. Ich liebe es zu gestalten. 


Grisu ist für den kleinen Feuerwehrmann (Sohn) einer Freundin. Die Vorlage habe ich aus dem Internet und auf das Brettchen übertragen, dann das ganz mit einem Brandmalkolben nachgezeichnet. 

Zitat Grisu: "ich werde Feuerwehrmann!"



Natürlich brauchte ich ein Frühstücksbrettchen passend zu meiner Queentasse. Auch hier habe ich das Logo (Design von Freddie Mercury) aus dem Internet und auf das Brettchen übertragen. Die feinen Linien mit dem Brennkolben nachzuzeichnen war eine Geduldssache aber für mich hat es sich gelohnt. Am einfachsten war der Phönix, die beiden Feen, der Krebs und die beiden Löwen waren schon schwieriger, da die Linien extrem fein sind. Nach der Arbeit fast zu schade um es zu benutzen. Dennoch wird es morgen eingeweiht.